Ort

Strobreden“: Flurnamen bezeichnen kleinste geographische Einheiten und wurden zunächst nur mündlich überliefert. Als Bahrenfeld noch ein Bauerndorf war, hieß das Gelände nördlich der Bahrenfelder Chaussee / westlich der BAB7 „Strobreden“. Dort leben in einem kleinen Landhaus von 1895 seit kurzem Klangkunst-Enthusiasten. Hin und wieder wird die Pforte geöffnet, damit Freunde und Gäste hier ephemere ortsbezogene Klangkunst wahrnehmen können.

 

Strobreden
Bahrenfelder Chaussee 144
22761 Hamburg

info@strobreden.de

 

Heiko Wommelsdorf studierte Medienkunst an der Muthesius Kunsthochschule Kiel und Klangskulptur/Klanginstallation an der HBK Braunschweig.

Mit minimalen Setzungen untersucht Wommelsdorf die Beschaffenheit und Resonanz von Räumen und macht somit auf Geräusche aufmerksam, die wir durch Konditionierung des Gehirns gelernt haben auszublenden.

www.heikowommelsdorf.de


Die Performancekünstlerin Surya Tüchler studierte an der HBK Braunschweig, wo sie 2010 den Meisterschülertitel in Freier Kunst erhielt.

In ihren Live-Performances arbeitet sie mit Materialien, welche ihren Körper erweitern und verändern. Entweder der Akt der Verwandlung steht dabei im Vordergrund oder der Bezug des Körpers zur Umgebung.

www.suryatüchler.de


Katja Kölle studierte in Hamburg und Düsseldorf Malerei, Visuelle Kommunikation und Kunstwissenschaften sowie Musik in Wuppertal.

Katja Kölles Arbeiten sprechen meist mehrere Wahrnehmungsebenen an. In den letzten Jahren sind zunehmend ortsbezogene Arbeiten in den Vordergrund getreten. Die klingenden, leuchtenden und manchmal auch von Duft durchzogenen Räume sind eher zurückhaltend, dem Flüchtigen verschrieben.

www.katja-koelle.de